Schon seit vielen Jahren beteiligt sich die Hans – Memling – Grundschule an dem internationalen „Zu Fuß zur Schule Tag“.

In diesem Schuljahr begann die Aktion mit einer Einführungsveranstaltung am 19. September in der Aula.

Dabei erklärte Herr Rektor Müller die lebenswichtige Bedeutung der Verkehrssicherheit in der Umgebung der Schule und die Notwendigkeit einer angemessenen und dauerhaften Bewegung auch zur Unterstützung schulischen Lernens. Kinder der Klasse 4a verdeutlichten mit einem im Unterricht erarbeiteten Plakat weitere Vorteile des zu Fuß Gehens.

Mit den gemeinsam gesungenen Liedern,  „Au,au,au,au Autos!“ und „Mein Weg zur Schule ist nicht schwer!“, wurden die Grundschüler auf die Aktion der kommenden sechs Wochen eingestimmt und zum Mitmachen motiviert.

Am Montag, dem 21. September begann dann der praktische Teil des Vorhabens:

Die Mitglieder des Elternbeirats und weitere engagierte Eltern haben dafür von Erwachsenen begleitete und von „Schilderträgern“ angeführte „Laufbuslinien“ eingerichtet. An acht „Haltestellen“ im Ort beginnend, gingen die ehrenamtlichen Helfer zu Fuß gemeinsam mit den Kindern den Schulweg und meisterten miteinander schwierige Passagen und gefährliche Stellen. So wurde auf verschiedenen Strecken das sichere Gehen zur Schule eingeübt und (hoffentlich) zur Gewohnheit gemacht. Als „Laufbelohnung“ bekamen die Kinder täglich von Viertklässlern in ihren „Laufpass“ einen Fußstempel. Am Ende jeder Woche ehrten die Klasslehrer die fleißigen Fußgänger mit kleinen Preisen. Parallel dazu wurden die Vorteile des „zu – Fuß – zur – Schule – Gehens“ im Rahmen der Verkehrserziehung in allen Klassen altersgemäß erarbeitet.

Am letzten Schultag vor den Herbstferien begingen dann die Schülerinnen und Schüler zusammen mit den Lehrkräften in einer kleinen Feierstunde das Ende der Aktionswochen. Die „Stempelkinder“ berichteten von ihren Erfahrungen und gaben Verbesserungstipps für das kommende Jahr. Herr Rektor Müller lobte das Engagement der Kinder und der beteiligten Eltern und gab seiner Hoffnung Ausdruck, dass das eingeübte Verhalten auch weiterhin beibehalten würde: „Weniger Autos in der Schulumgebung bedeuten einen sicheren Schulweg. Und: Fitte, ausgeschlafene und mit frischer Luft versorgte Kinder lernen besser!“

Das bejahten auch die Grundschüler. Mit guten Wünschen für die Herbstferien ging diese Aktion (vorerst) zu Ende. Die eifrigsten Geher wurden mit einer besonderen „Nuss“ belohnt. Ihr Kern bestand zur Überraschung aus kleinen Edelsteinen.

 G.W.

 

 

 

Aktion „Zu Fuß zur Schule“

- mit dem „Laufbus“ auf dem Schulweg -

 

Verkehrssicherheit für unsere Schülerinnen und Schüler sowie die Notwendigkeit einer umfangreichen Bewegung stehen bei dieser Aktion im Mittelpunkt.

 

Schon seit vielen Jahren beteiligt sich die Hans – Memling – Grundschule an dem internationalen „Zu Fuß zur Schule Tag“.

In diesem Jahr begann die Aktion mit einer Einführungsveranstaltung am 19. September in der Aula. Dabei wurden den Kindern die lebenswichtige Bedeutung der Verkehrssicherheit in der Umgebung der Schule und die Notwendigkeit einer angemessenen und dauerhaften Bewegung auch zur Unterstützung schulischen Lernens erklärt.

 

Durch kurze Vorträge, einen Film, Erläuterungen eines Polizisten und nicht zuletzt durch das Singen gemeinsamer Lieder, wie „Au,au,au,au Autos!“ und „Mein Weg zur Schule ist nicht schwer!“ wurden die Kinder auf die Aktion der nächsten vier Wochen eingestimmt und zum Mitmachen motiviert:

 

 

 

 

 

          

 

Die Mitglieder des Elternbeirats und weitere engagierte Eltern haben dafür von Erwachsenen begleitete und von „Schilderträgern“ angeführte „Laufbuslinien“ eingerichtet. An acht „Haltestellen“ im Ort beginnend, gehen die ehrenamtlichen Helfer gemeinsam mit den Kindern den Weg zur Schule und meistern so schwierige Passagen und gefährliche Stellen. So wird auf verschiedenen Strecken das sichere Laufen zur Schule eingeübt und (hoffentlich) zur Gewohnheit gemacht.

 

 

     

 

Als „Laufbelohnung“ bekommen die Kinder täglich von Viertklässlern in einen „Laufpass“ einen Fußstempel. Am Ende jeder Woche werden die fleißigen Geher mit kleinen Preisen geehrt.

 

 

 

 

 

   

 

Die Vorteile dieser Aktion liegen auf der Hand:

·        Möglichst wenige Autos im Schulbereich erhöhen die Sicherheit für die Schülerinnen und Schüler.

·        Bewegung ist für die Entwicklung der Kinder unverzichtbar.

·        Bewegung fördert die Konzentration.

·        Kinder zu Fuß erleben ihre Umwelt intensiver und können sich räumlich besser orientieren.

·        Zu – Fuß – Geher treffen andere Kinder und können Kontakte knüpfen.

·        Eltern sparen Zeit für das Bringen oder Abholen der Kinder.

 

In allen Klassen wird dieses Projekt im Rahmen der Verkehrserziehung altersgemäß bearbeitet und auch über das gesamte Schuljahr immer wieder aktualisiert und weitergeführt.

 

 

 

 

 

 

 

Aktion „Zu Fuß zur Schule“ an der Hans-Memling- Grundschule

 


 

 

Hans-Memling-Grundschule * Neue Schulstraße 20 * 63853 Mömlingen * Telefon 06022/6814-10 * Telefax 06022/6814-12 | E-Mail: schulleitung@hmgs.de